GALAXY CHEER e.V.

News

UCA Allstar Championship Orlando

März 2020

 

Anfang März hatte das Warten ein Ende, unsere Warriors trafen sich früh am Morgen am Flughafen Hamburg, um endlich nach Orlando zu fliegen.

Der erste Schreck wartete schon am Flughafen, denn ein Esta Antrag wurde falsch ausgefüllt und die Person musste erst mal in Hamburg bleiben, konnte dann aber noch am selben Tag (für viel Geld) nachkommen.

Der Rest ist nach Zwischenstopp in London nachmittags in Miami gelandet. Die Mietwagen wurden abgeholt und das Gepäck verstaut, mehr oder minder gemütlich und mit Koffern auf dem Schoß ging es dann gut 4 Stunden über die Autobahn nach Orlando. Wir hatten ein großes Haus gemietet, im Erdgeschoss befand sich Küche, Wohnzimmer, ein Schlafzimmer, Badezimmer und der Pool, im Obergeschoss alle weiteren Schlafzimmer und 3 Badezimmer. 

Die ersten tage verbrachten wir ganz entspannt an unserem Pool, waren shoppen und genossen die Sonne. Alle 3 Tage haben wir uns ein Springfloor Gym gemietet und dort trainiert, unter andrem bei Top Gun Allstars, das ist schon nochmal eine Nummer Größer da drüben als hier bei uns. 2 tage vor der Meisterschaft sind wir vom Haus ins Disney World Resort umgezogen, hier hatten wir je zu 4. ein Zimmer. Gemeinsam wurden die Freizeitparks erkundet und auf dem berühmten Football Field im Sport Resort trainiert. 

Leider mussten wir dann erfahren das auch diese Meisterschaft nicht ohne Einschränkungen stattfinden konnte. So machten wir uns Samstagmorgen zwar bereit für den Auftritt, aber so richtige Meisterschaftsstimmung kam leider nicht auf, denn wir hatten 0 Zuschauer in der Halle und konnten auch die anderen Teams nicht sehen. 

Der Auftritt war in Ordnung für unsere erste Meisterschaft auf amerikanischen Boden, die Siegerehrung fand nur via Livestream statt und wur konnten den Pokal für unseren großartigen 2. Platz im Infozelt abholen. Am Sonntag ging es dann statt auf die Matte noch mal in die Parks und zum Feuerwerk als Abschluss. Der Rückflug war ganz entspannt und wir konnten ohne Probleme aus- und einreisen.

Wir freuen uns schon jetzt auf 2022, wenn es wieder heißt: Auf nach Orlando!

 

 

All Level Nord 2020

 

Direkt nach der Winterpause präsentierte sich der ganze Verein auf der All Level Nord.

Von den Tiny Stars, bei denen es für viele die aller erste Meisterschaft war bis zu den Warriors die zum Teil 20 jahre oder länger diesen Sport machen waren alle dabei.

 

Hier die Ergebnisse:

Tiny Stars Präsentation

Rising Stars 5. Platz

Eternity 2. Platz

Evolution 6. Platz

Infinity 2. Platz

Warriors 2. Platz

 

 

 

Landesmeisterschaft Hamburg 2019

 

Noch vor Weihnachten ging es für unsere 3 CCVD Wettkampfteams nach Neumünster.

Im Pee Wee Level 1 zeigten unsere Rising Stars das erste Mal vor der Jury ihr neuer Programm und wurde mit dem Titel und der Qualifikation für Regionalmeisterschaft belohnt. 

Als nächstes starte Evolution im Junior Allgirl level 3, leider schlichen sich 2 kleine Fehler ein, daher landeten wir knapp auf dem 2. Platz, die Qualifikation zur Rgeionalmeisterschaft konnte sich das Team aber trotzdem sichern.

Zu guter Letzt gingen unsere Warriors im Coed 5 an den Start und zeigten eine eindrucksvolle Routine die nicht nur den Titel und die Qualifikation zur Regionalmeisterschaft mit nach Hause brachte, sondern auch die höchsten Punkte aller Senior Teams auf der Meisterschaft.

 

Deutsche Meisterschaft 2019

 

Am 01. und 02.06.2019 fand in Aschaffenburg die Deutschen Cheerleading Meisterschaft statt. Für die Cheerleader des Galaxy Cheer e. V. aus Harburg wurde es erst am Sonntag ernst. An fünfter Stelle konnten sich die 15 Aktiven auf den Regionalmeisterschaften im März qualifizieren. Unter der Leitung der Trainer Yvonne und Dominic Löwer waren alle Aktiven optimal vorbereitet und motiviert, der Jury ihre Routine zu präsentieren.

Angekommen an der Halle hieß es für die Aktiven erst einmal umziehen, schminken und Haare flechten. Die sieben Jungs des Teams nutzen die Zeit noch zum Entspannen. Nach einem kleinen Warm-Up wurden dann die Stunts und Pyramiden aufgewärmt, um anschließend in fünf Minuten auf der Schwungbodenfläche Flickflacks, Saltos und Schrauben einzuturnen. Bei den Meisterschaften werden Cheer, Stunts, Pyramiden, Würfe, Turnelemente, Flow der Routine und der allgemeine Eindruck bewertet. Zusammen ergeben diese Kategorien 100 mögliche Punkte.

Bis zum Passcheck hieß es wieder 40 Minuten warten. Diese Zeit wurde in einem Schattenplatz verbracht, da die sommerlichen Temperaturen allen deutlich zu schaffen machten. Kurz vor dem entscheidenden Auftritt gab es noch letzte motivierende Worte der Coaches.  Mit positiver Energie ging es auf die Matte. Im Opening wurden sechs Saltos aus dem Stand, eine Schraube und drei Flickflacks gezeigt, alles in sauberer Ausführung. So konnte es weitergehen. In der Partnerstuntsequenz ging jedoch ein Stunt eine Sekunde zu früh runter. Die Pyramiden liefen dagegen wieder sehr gut und das Publikum feuerte das Team weiterhin an. Im Endbild wussten es dann alle: Das war super!

Nun hieß es warten bis zur Siegerehrung. Platz 5 und 4 wurden nur namentlich genannt, die Top 3 durfte nach vorne auf die Fläche. Als wir als eines dieser drei Teams aufgerufen wurden, konnten wir es hier schon kaum glauben, dass wir unseren Platz so stark verbesserten. Alle Top 3 Teams bildeten einen großen Kreis. Auf dem 3. Platz landete die Cheer Force aus Koblenz. Mit 74 Punkten landeten die GC Warriors in der Kategorie  Senior Coed Level 5 auf dem 2. Platz und sind damit Deutscher Vizemeister 2019. Gold nahm ein Team aus Leipzig mit nach Hause.

 Nach der Siegerehrung wurden ebenfalls die Teams gekürt, die es mit über 7 Punkten in die 2. Bundesliga geschafft haben. Glücklich nahmen die Teamcaptains Frederike Haupt und Torge-Kai Kräkel das Banner entgegen und durften sich nun wie der Rest des Teams Zweitligist nennen.